PRESSE

PRESSE 2017-12-27T13:53:56+00:00
Berlin: goMedus eröffnet Gesundheitszentrum am Kurfürstendamm

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die goMedus Gesellschaft für Qualität in der Medizin mbH (Köln) will ein neues Gesundheitszentrum am Kurfürstendamm 33 im Ortsteil Charlottenburg eröffnen. Auf 880 m² Fläche entsteht nach Planungen des Tochterunternehmens der Deutschen Krankenversicherung AG (DKV) das dritte Zentrum dieser Art, weitere existieren in Köln und Düsseldorf. Im neuen Gesundheitszentrum sollen Privatversicherte medizinische Vorbeugung, Behandlung und Beratung von Einrichtungen verschiedener Fachrichtungen in Anspruch nehmen können. Der Immobiliendienstleister DTZ (Frankfurt) vermittelte den Vertragsabschluss. SerTec Immobilien Management GmbH (Berlin) vertrat goMedus, der Vermieter Königstadt Gesellschaft für Grundstücke und Industrie mbH (Berlin) wurde von der ECE Projektmanagement GmbH und Co. KG (Hamburg) vertreten.

Der Deal im Überblick:

  • Adresse: Kurfürstendamm 33 (Ortsteil Charlottenburg)
  •  Fläche: 880 m²
  •  Nutzungsart: Gesundheitsdienstleistungen
  •  Mieter: goMedus Gesellschaft für Qualität in der Medizin mbH (Köln)
  •  Vermieter: Königstadt Gesellschaft für Grundstücke und Industrie mbH (Berlin)
  •  Vermittler: DTZ (Frankfurt)
  •  Vertretung des Mieters: SerTec Immobilien Management GmbH (Berlin)
  •  Vertretung des Vermieters: ECE Projektmanagement GmbH und Co. KG (Hamburg)

goMedus Gesellschaft für Qualität in der Medizin mbH:
Scheidtweilerstraße 4, 50933 Köln
Telefon: +49 2 21 5 78 29 91
Telefax: +49 2 21 5 78 29 99
E-Mail: b.rudloff@gomedus.de
Web: http://www.gomedus.de/

Dipl.-Ing. Oliver Meyer
Architekt im Immobilienmanagement

Er hat sein halbes Leben in Berlin verbracht. Als er nach seinem Architekturstudium von Hamburg nach Berlin gezogen ist wusste er noch nicht, dass Berlin mehr Heimat für ihn werden würde, als alle anderen Orte in denen er schon gelebt hat. Die Beziehung zu dieser Stadt fing an, als er in einem Zehlendorfer Souterrain als junger Architekt gearbeitet und für kleinen Lohn Planung und Bauleitung gelernt hat; da stand die Mauer noch und er musste sich als gebürtiger Hamburger erst einmal mit dieser ungewöhnlichen Situation auseinandersetzen. Nach einer Vielzahl abenteuerlicher Fahrten über die Transitstrecke in Richtung Westen hat er irgendwann kein Bedürfnis mehr gehabt die Stadt zu verlassen und sich immer mehr als Berliner gefühlt, wie so viele andere Zugereiste auch. Nach einem kurzen zweijährigen Intermezzo in Düsseldorf ist er mit Freude zurück nach Berlin gekommen, um das Leben auf der Bauherrenseite kennen zu lernen. Als er schließlich genug Erfahrungen gesammelt hatte machte sich der gebürtige Hamburger in Berlin im Jahr 2003 selbstständig mit dem, was er bereits seit 1987 in der Stadt praktiziert hatte: Projektmanagement, von der ersten Planung bis zur Vermietung oder Verwaltung des fertigen Objekts. Er tat dies immer erfolgreich. So musste er beispielsweise aus den Räumen eines der von ihm selbst betreuten Hochhausprojekte in der Tiergartener Lennéstraße ausziehen, weil er sich vor Anfragen nach den einmalig schönen neuen Büroräumen nicht mehr retten konnte.

Seitdem ist der Chef der SerTec Immobilien Management GmbH als von seinen Kunden beauftragter „Bauherr“ für seine vielen Kunden tätig, denn er betreut und behandelt seine Projekte, als wären es seine eigenen. Er weiß worauf es ankommt in der Bau-Branche und behandelt kleine Sanierungsprojekte mit der gleichen Sorgfalt wie Millionenprojekte. Sein erstes wirklich großes Projekt war der Neubau der Berliner Wasserbetriebe gleich hinter dem Roten Rathaus, für den er als Projektleiter insgesamt verantwortlich zeichnete. Derlei Projekte gibt es inzwischen viele auf seiner Referenzliste.

Oliver Meyer ist schon lange bundesweit tätig, betreut Projekte in vielen Bundesländern, und akquiriert verschiedenste Aufträge in ganz Europa. Die mit dem nachhaltigen Bauen verbundenen Themen interessieren ihn in all ihren Facetten, sodass er für seine Auftraggeber im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten das Optimum für sie und unseren geschundenen blauen Planeten herausholt.

Berlin: Lennéstraße 3 verkauft

Das Haus Lennéstraße 3 mit ca. 4.200 m² Bürofläche am Potsdamer Platz in 1A-Lage direkt am Tiergarten wurde von einem Privatinvestor an eine Stiftung veräußert. Vermittelnd waren auf der Verkäuferseite SerTec Immobilien Management GmbH, Hamburg, und für den Erwerber KIENE PROPERTY CONSULT GMBH, Berlin, tätig. KIENE PROPERTY CONSULT übernehmen auch die Vermietung und Verwaltung des Bürohauses für den neuen Eigentümer.

Pressekontakt:
Henning Kiene
KIENE PROPERTY CONSULT GMBH
Lützowufer 26
10787 Berlin
Telefon: +49 30 26 39 69 990
Telefax: +49 30 26 39 69 999
Mail: info@kpc-berlin.de